Wolfgang Zeilnhofer-RathWolfgang Zeilnhofer
(Partei mut)

 

 

 

 

Gewinneinbruch von BMW wird die Stadt treffen

08. Mai 2019

Prof. Dr. Jörg Hoffmann (FDP): „Die Ankündigung des Gewinneinbruchs bei BMW und dem Verlust im 1. Quartal wird Folgen für die Gewerbesteuer in München haben. Wenn der größte Gewerbesteuerzahler (BMW) in diesem Jahr weitgehend ausfallen würde, wären die veranschlagten Gewerbesteuereinnahmen für 2019 nicht zu erreichen. Dies muss der Kämmerer frühzeitig berücksichtigen und die Stadtratsmehrheit vor weiteren üppigen Ausgaben warnen.

Der Oberbürgermeister und seine SPD sowie deren Koalitionspartner CSU sind gerade dabei, immer großzügiger zu werden und im Hinblick auf den nahenden Kommunalwahlkampf großzügige Geschenke zu verteilen. Insbesondere werden die konsumptiven Ausgaben ausgeweitet. Dies hat fatale Folgen für die künftigen Jahre. Wir brauchen in München mehr Geld für Investitionen und dürfen uns den Handlungsspielraum für die Zukunft nicht weiter verbauen.“

 

Pressekontakt:
Fraktion FDP - HUT
Prof. Dr. Jörg Hoffmann (FDP)
Mobil: 0179/10 55 946

fdphut@muenchen.de
https://www.fdp-hut-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden