Wolfgang Zeilnhofer-RathWolfgang Zeilnhofer
(Partei mut)

 

 

 

 

Aschetonnen an der Isar – Feuergefahr für die Bevölkerung?

16. August 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN)

 

Wolfgang Zeilnhofer (HUT), Stadtrat: „Das Naherholungsgebiet an der Isar lädt gerade im Sommer dazu ein, das schöne Wetter zu genießen. Gerne nutzen die Münchner dabei auch die Möglichkeit, zu grillen. Spezielle Behälter für Grillkohle sorgen außerdem dafür, dass diese richtig entsorgt wird. Jedoch wurden die nützlichen Aschetonnen direkt unter Bäumen aufgestellt (siehe Fotos). Laut Anwohneraussagen ist es deshalb bereits mehrfach zu Qualm und kleineren Feuern gekommen.“


Deshalb stellt die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung folgende Anfrage:

  1. Welches Referat hat die Entscheidung getroffen, Aschetonnen an der Isar aufzustellen?
  2. Gab es eine gründliche Abwägung von Risiken und Gefahren bezüglich der Standortwahl (z.B. Feuergefahr durch Nähe zu Bäumen)? Welche Gründe sprachen für die dortige Platzierung?
  3. Ist es annehmbar, dass unter den jetzt bekannten Gefahren eine neue Standortwahl für die Aschetonnen getroffen wird? Wenn ja, welcher Zeitrahmen wird dafür eingeplant? Wenn nein, welche Gründe sprechen dagegen?

Mülltonne Mülltonne

Quelle: www.mymuenchen.de

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Wolfgang Zeilnhofer (HUT), mobil: 0178/71 71 866
 

fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden