Grüne Welle für Einsatzfahrzeuge durch smarte Ampeln

20. September 2019

PRESSESERVICE DER FDP - mut STADTRATSFRAKTION

Thomas Ranft (FDP): „Die Stauproblematik in München ist allseits bekannt. Damit Rettungsdienste in München schneller ans Ziel kommen, sollte eine spezielle Technik eingesetzt werden, welche Einsatzkräfte schneller durch die Stadt leitet. Smarte Ampeln können eine 'Grüne Welle' für Retter ermöglichen. Es darf nicht sein, dass die Einsatzkräfte trotz Blaulicht und Martinshorn auf Münchens verstopften Straßen feststecken. Nach einem Unfall, bei einem Brand oder in sonstigen Gefahrenlagen müssen die Retter so schnell wie nur irgend möglich am Einsatzort sein. Die smarten Ampeln sollen das ermöglichen."

Deshalb stellt die FDP-mut Stadtratsfraktion folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt verschiedene Techniken verkehrstechnischer Maßnahmen zu prüfen, um schnelle Routen für Einsatzfahrzeuge zu ermöglichen.

 

Pressekontakt:
Thomas Ranft (FDP), Stadtrat
mobil: 0178/44 19 003

fdphut@muenchen.de
https://www.fdp-hut-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden