Viehmarktbank endlich sinnvoll nutzen: 20 Jahre Leerstand sind genug

13. Juli 2018

Dr. Wolfgang Heubisch (FDP), Stadtrat: „Der nun bald 20 Jahre dauernde Leerstand der ehemaligen Viehmarkt-Bank ist ein Armutszeugnis der städtischen Immobilienpolitik. Ein Leerstand über so lange Zeit würde bei Privaten sofort skandalisiert. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist inzwischen in einem miserablen Zustand und verlangt nach einer sinnvollen Nutzung. Durch die Initiative „Forum Humor und komische Kunst“ bietet sich nun endlich eine hervorragende und weit über München hinaus interessante Nutzung. Die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes ist für die Stadt eine Verpflichtung, die Vorbildfunktion für private Bauherrn haben muss.

Deshalb stellt die FDP-HUT Stadtratsfraktion folgende Anfrage an den Oberbürgermeister:

  1. Wie kann es sein, dass die LH München ein denkmalgeschütztes Haus in zentraler Lage über ca. 20 Jahre leer stehen lässt?
  2. Ist dem Oberbürgermeister der Wunsch des Forums für Humor und komische Kunst bekannt, ein Museum des Humors im ehemaligen Viehmarkt-Bank-Gebäude einzurichten?
  3. Ist dem Oberbürgermeister bekannt, dass hierbei die Chance besteht, dass ein Teil der notwendigen Sanierungskosten von dritter Seite (Freistaat, evtl. Bund, Private) übernommen werden?
  4. Teilt der Oberbürgermeister unsere Meinung, dass die Nutzung als Museum sich hervorragend mit der Errichtung des naheliegenden neuen Volkstheaters kombinieren ließe?
  5. Verfolgt der Oberbürgermeister eine andere Nutzung des Gebäudes oder gar den weiteren Leerstand und Verfall?


Pressekontakt:
Fraktion FDP - HUT
Dr. Wolfgang Heubisch (FDP), Staatsminister a.D.
Mobil: 0172 2408798

fdphut@muenchen.de
https://www.fdp-hut-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden