Irrwege der Stadtwerke München

04. April 2018

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Aus einem Zeitungsartikel aus der Süddeutschen Zeitung ist heute zu entnehmen, dass die Stadtwerke München (SWM) planen, durch ein Tochterunternehmen alte Windparks aufkaufen zu lassen. Das Tochterunternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und heißt Hanse Windkraft.
Windkraftanlagen als Investitionsgeschäft sind hochriskante Anlagen, da für diese in absehbarer Zeit die Förderungen durch den Bund gestrichen werden, weil das Erneuerbare-Energie-Gesetz ausläuft. Ob die Windkraftanlagen weiter betreiben werden können, steht in den Sternen.
Die SWM betreibt mit diesem Vorhaben ein riskantes Geschäft auf Kosten der Steuerzahler.

 

Pressekontakt:
Fraktion FDP - HUT
Dr. Michael Mattar
Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931

fdphut@muenchen.de
https://www.fdp-hut-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden