Mutloses Bayerisches Innenministerium

14. März 2018

Thomas Ranft (FDP): „Unser Wunsch, einen Verkehrsversuch mit einem 3D-Zebrastreifen in der Welfenstraße zu machen, hat das Bayerische Innenministerium untersagt. Wir bedauern außerordentlich diese mutlose Entscheidung des CSU-geführten Ministeriums. Ein 3D-Zebrastreifen hätte für die Fußgänger eine erhöhte Sicherheit bedeutet. Gerade in der Welfenstraße wird von Familien ein auffälliger und damit wirksamer Zebrastreifen zum Schutz der Kinder gefordert.“

 

Pressekontakt:
Fraktion FDP - HUT
Thomas Ranft, Stadtrat, mobil: 0178/44 19 003

fdphut@muenchen.de
https://www.fdp-hut-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden