Öffentlicher Nahverkehr: S-Bahn und Regionalzüge auch nach dem Oktoberfest verstärken

19. September 2017

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: "Wir wollen nicht nur zum Oktoberfest ein gutes und verbessertes S-Bahn- und Regionalzugangebot. Die Stadt muss sich dafür verwenden, dass der Bevölkerung im Großraum München bessere Taktdichten und größere Züge zur Verfügung stehen."

Mit Beginn des Oktoberfestes bietet die Deutsche Bahn neben einem umfassenden Sicherheitskonzept eine Verstärkung ihrer Züge. Die S-Bahn bietet während der Wiesn auf allen Strecken einen 20 Minutentakt bis 1 Uhr nachts an. Zirka 1000 S-Bahnen werden nachts als Vollzüge unterwegs sein. Weitere 250 Züge sollen den Abendfahrplan an den Außenästen ergänzen. Im Regionalverkehr wird es überdies 100 zusätzliche Zugfahrten geben, mit Sonderzügen von und nach Nürnberg, Würzburg, Donauwörth, Augsburg, Ulm und Kempten vgl. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/oktoberfest-was-man-beim-s-bahn-fahren-zur-wiesnzeit-beachten-muss-1.3658911).
Im Sinne der ÖPNV Nutzer und eines verstärkten Umstieg vom Auto zum ÖPNV soll geprüft werden, welche dem Bedarf angepassten Angebote nach dem Oktoberfest fortgeführt werden können.“

Deshalb stellt die FDP-HUT Stadtratsfraktion folgenden Antrag:
Dem Stadtrat wird ein Bericht über die Auswirkungen der erweiterten Angebote von S-Bahnen und Regionalzügen während des Oktoberfest 2017 vorgelegt. Dargestellt wird, welche dieser erweiterten ÖPNV Angebote, angepasst an den täglichen Bedarf, nach dem Oktoberfest fortgeführt werden können, um zur dringend erforderlichen Entlastung des Individualverkehrs und zur weiteren Verbesserung der Luftqualität beizutragen.

 

Pressekontakt:

FDP – HUT Stadtratsfraktion

Dr. Michael Mattar, Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931

fdphutpiraten@muenchen.de
www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden