Kulturbürgerhäuser – Gesamtkosten und Auslastung? Was haben uns die Kulturbürgerhäuser bisher gekostet und wie gut sind sie ausgelastet?

25. November 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN)

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Trotz gut sprudelnder Steuereinnahmen vermindert sich der finanzielle Spielraum der Stadt. Eine Vielzahl freiwilliger Leistungen führt zu wachsenden laufenden Ausgaben. Vieles ist 'nett zu haben', aber auf Dauer sehr teuer. Häufig werden die Folgekosten von Investitionen zu wenig bedacht. Hierdurch verlangen dann vorhandene Einrichtungen quasi als 'Sachzwang' immer weiteres Steuergeld. Ein Beispiel sind die verständlicherweise von Stadtteilen geforderten Kulturbürgerhäuser oder vergleichbarer Einrichtungen.

Deshalb stellt die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung folgende/n ...

  1. Welche Kulturbürgerhäuser bzw. vergleichbare Einrichtungen bestehen in der Landeshauptstadt München?
  2. Wie hoch waren (je nach Einrichtung) die Herstellungskosten dieser Einrichtungen?
  3. Wie hoch sind die laufenden Kosten, gesondert pro Einrichtung hinsichtlich Personalkosten, Bauunterhalt und übrige Betriebskosten?
  4. Wie ist die Auslastung der einzelnen Kulturbürgerhäuser (an wie vielen Vormittagen, Nachmittagen und Abenden im Jahr 2015 belegt)?
  5. Wie hoch sind die Einnahmen der einzelnen Kulturbürgerhäuser?
  6. Welche Kulturbürgerhäuser verfügen über eine (verpachtete) Gastronomie?
  7. Wie erfolgreich ist die Gastronomie bzw. wie hoch ist die Fluktuation/der Wechsel der Pächter?

 

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Dr. Michael Mattar, Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931

fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden