Errichtung eines Fahrradweges von der Kreuzung Ungererstraße bis zum Tennisclub Iphitos

11. November 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN)

Thomas Ranft, Stadtrat (Piratenpartei): „Der Fahrradweg entlang des Frankfurter Rings endet an der Kreuzung/Ampelanlage Ungererstraße. Benutzt wird dieser Radweg hauptsächlich von Radlern, um vom Domagkpark kommend beim Tennisclub Iphitos in den Englischen Garten zu gelangen. Die Fahrradfahrer benutzen deshalb die zweispurige, viel befahrene Zufahrt zum Föhringer Ring und passieren dabei noch den stark frequentierten Ausfahrtsbereich beim MPP.
Da kein Fahrradweg vorhanden ist, wird der sehr schmal angelegte Fußweg von den Radfahrern genutzt. Hinzu kommt, dass der Ausfahrtsbereich beim MPP unübersichtlich ist. Autofahrer haben bei der Ausfahrt aus dem MPP keine Möglichkeit die anderen Verkehrsteilnehmer wahrzunehmen. Dies stellt für die Fahrradfahrer eine zusätzliche, große Gefahr dar.
Im Sinne aller Verkehrsteilnehmer und vor allem zur Sicherheit der Fahrradfahrer soll im Ausfahrtsbereich des MPP bis zum Tennisclub Iphitos umgehend ein Fahrradweg errichtet werden.“

Deshalb stellt die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung folgenden Antrag:
Im Bereich der Ausfahrt des Max-Planck-Institutes für Physik (MPP), Föhringer Ring, wird ein Fahrradweg bis zum Tennisclub Iphitos errichtet, um die Sicherheit der Fahrradfahrer zu gewährleisten.

 

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Thomas Ranft, Stadtrat, mobil: 0178/44 19 003
thomas.ranft@muenchen.piratenpartei.de

 

fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden