Sommerurlaub in München - Bildungsprogramme vernetzen

05. Juli 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN)

05.07.2016

 

Gabriele Neff (FDP), Stellv. Fraktionsvorsitzende: „Viele Bürgerinnen und Bürger verbringen ihren Sommerurlaub in München und möchten sich gerne weiterbilden. Die Landeshauptstadt München sollte daher durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit die Attraktivität der zahlreichen Angebote an Sommerakademien, Ferienseminaren, Sprachkursen etc. besser bekannt machen und die Nachfrage bei Gästen aus dem In- und Ausland sowie bei den Münchner Bürgerinnen und Bürgern stärken.“

Die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung stellt daher folgenden Antrag:

Die Verwaltung soll darstellen:

  • welche Angebote bestehen in München an Sommerakademien, Ferienseminaren, Sprachkursen etc. von städtischen, staatlichen sowie privaten Bildungseinrichtungen;
  • wie kann eine Erweiterung und Weiterentwicklung erreicht und eine Vernetzung der bereits bestehenden Angebote umgesetzt werden;
  • auf welche Weise kann die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert und wie kann verstärkt auf die Bildungsangebote während der Sommermonate hingewiesen werden.



Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Gabriele Neff (FDP), Stellv. Fraktionsvorsitzende, Korreferentin im Referat für Bildung und Sport
Mobil: 0171/521 59 25

fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden