MVV Tarife endlich überdenken

15. März 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN) 15.03.2016

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Derzeit wird im MVV eine Machbarkeitsstudie für eine große Tarifstrukturreform entwickelt, die bis zum Jahresende vorliegen soll. Parallel laufen Arbeiten für einen Dachtarif für die gesamte Europäische Metropolregion München. Ziel ist dabei das „modernste Tarifsystem Europas“ zu erstellen.
Der Stadtrat muss ein hohes Interesse haben, dass die Interessen der Münchner Bevölkerung zur Geltung kommen. An der schwierigen Abwägungen zwischen beispielsweise der Einfachheit des künftigen Tarifs und seiner Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit sowie seiner verkehrspolitischen Wirkungen muss sich der Stadtrat rechtzeitig beteiligen und Gelegenheit haben, eigene Vorstellungen zu entwickeln. Auch Einzelfragen wie die Attraktivität eines einfachen und kostengünstigen Jugendtarifs sind dabei zu behandeln.“

Die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung stellt daher folgenden Antrag:
Der Oberbürgermeister wird dem Stadtrat frühzeitig die Gelegenheit geben, über die Vorschläge zur Tarifstrukturreform im MVV intensiv zu diskutieren. Die Diskussion im Stadtrat soll so rechtzeitig erfolgen, dass der Stadtrat gegebenenfalls Empfehlungen und Vorschläge für eine Tarifreform im MVV entwickeln kann, die dann in die Entscheidungen im MVV einfließen können.

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Dr. Michael Mattar
Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931

fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden