FDP HUT Piraten verlangen die Ausschreibung der Stelle der Sozialreferentin/des Sozialreferenten

18. Februar 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN) 18.02.2016

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Nach dem Verzicht von Frau Meier auf eine Kandidatur für die zweite Amtszeit ist es nun dingend erforderlich, eine sachkompetente Besetzung für die Stelle der Sozialreferentin/des Sozialreferenten vorzunehmen.
Diese Ausschreibung für die Stelle der Sozialreferentin/des Sozialreferenten soll nächste Woche, am Donnerstag den 25.2.2016, in der Vollversammlung beschlossen werden.

Eine Vakanz von einigen Monaten ist besser als eine auf die Schnelle herbeigeführte Parteibuchlösung. Die Größe und Bedeutung des Sozialreferats verlangt eine kompetente Besetzung. Wie wichtig eine professionelle Führung für eine große Verwaltung ist, zeigt das jüngste Organisationsversagen bei der Abrechnung im Jugendamt. Gut gemeintes soziales Engagement kann kein Entscheidungskriterium für die Besetzung sein."

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung im Münchner Stadtrat
Dr. Michael Mattar
Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931
fdphutpiraten@muenchen.de

www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de

Der Antrag:

Antrag zur dringlichen Behandlung in der Vollversammlung vom 25.2.2016

Die Stelle der Sozialreferentin/des Sozialreferenten wird öffentlich ausgeschrieben

Begründung:
Nach dem Verzicht von Frau Meier auf eine Kandidatur für die zweite Amtszeit ist es dingend erforderlich, eine sachkompetente Besetzung für die Stelle der Sozialreferentin/des Sozialreferenten vorzunehmen.

Gez.
Dr. Michael Mattar
Fraktionsvorsitzender
Gez.
Gabriele Neff
Stellv. Fraktionsvorsitzende
Gez.
Dr. Wolfgang Heubisch
Stadtrat
Gez.
Thomas Ranft
Stadtrat
Gez.
Wolfgang Zeilnhofer-Rath

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden