Bauhof am Ratzingerplatz verlagern

04. Februar 2016

PRESSESERVICE DER FRAKTION FÜR FREIHEITSRECHTE, TRANPARENZ UND BÜRGERBETEILIGUNG (FDP, HUT, PIRATEN) 29.10.2015

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Die Planungen um den Ratzingerplatz stellen ein seit Jahrzehnten aufgeführtes Trauerspiel dar. Nichts passiert außer der Verbreitung netter Ideen. Nun besteht endlich ein Konsens bei den Nutzungen: die Schulen (Grundschule und kompaktes Gymnasium), der Park & Ride Bereich, Einzelhandel und Wohnungen sowie Feuerwehrerweiterung müssen aber nun zügig auf den Weg gebracht werden. Eine sinnvolle Planung wird aber nun schon seit langem durch den bis auf weiteres bestehenden städtischen Bauhof des Baureferats blockiert. Der Oberbürgermeister und der Stadtrat müssen der Verwaltung Beine machen, um endlich die nun entwickelte Planung durch Verlagerung des Bauhofs zu ermöglichen.“

Die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung stellt daher folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, den Bauhof am Ratzingerplatz zu verlagern. Das Kommunalreferat wird sich kurzfristig und intensiv um einen neuen Standort bemühen. Dabei kommen auch private Grundstücksflächen als Standort in Frage. Insbesondere sollen Standorte im Gewerbeband Obersendling in Betracht gezogen werden. Auch die Beauftragung eines privaten Maklers soll nicht ausgeschlossen werden. Zudem soll der Flächenbedarf des Nutzerreferats (Baureferat) seitens des Kommunalreferats kritisch überprüft werden. Angesichts der Flächenknappheit in München sollen eingehauste und kompakte Lösungen angestrebt werden.

Pressekontakt:
Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung
Dr. Michael Mattar, Fraktionsvorsitzender, Mobil: 0172/260 79 31
 

fdphutpiraten@muenchen.de
www.freiheitsrechte-transparenz-buergerbeteiligung.de
 

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden